Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

Dokumentarfilm MR GAY SYRIA - Auftaktveranstaltung zur Ausstellung “Will leben – Willkommen”

18.09.2018

18:30 Uhr
GLORIA & GLORIETTE Filmkunsttheater

Hauptstr. 146, 69117 Heidelberg

 

Mit
Rzouga Selmi, Unicorn Refugees/PLUS Rhein-Neckar e.V.

Danijel Cubelic, LSBTTIQ-Beauftragter, Stadt Heidelberg

Mirjam Kern, Fachstelle Flucht, Diakonisches Werk Heidelberg

 

Das Diakonische Werk Heidelberg und die Evangelischen Kirche Heidelberg zeigen in Zusammenarbeit mit GLORIA-Kino den Dokumentarfilm Mr Gay Syria, um auf die Menschen aufmerksam zu machen, die auf Grund gleichgeschlechtlicher Liebe verfolgt wurden oder weiterhin werden und somit fliehen mussten.

 

Mr Gay Syria ist ein Dokumentarfilm der türkischen Drehbuchautorin Ayse Toprak. Es handelt sich um zwei schwule syrische Männer, die versuchen sich ein neues Leben aufzubauen, nachdem sie gezwungen waren, ihr Heimatland zu verlassen. Husein ist ein 24-jähriger Friseur, der in Istanbul ein Doppelleben zwischen seiner konservativen Familie und seiner Identität als schwuler Mann führt. Er wünscht sich endlich in einer Gesellschaft zu leben, die ihn und seine Sexualität akzeptiert. Diese Freiheit erhofft er sich in der EU zu finden.

Mahmoud setzt sich in Berlin für die LGBTI*-Rechte ein und wünscht sich eine Plattform für seine Kampagne, um für schwulen Moslems internationale Aufmerksamkeit zu gewinnen. Was die beiden verbindet, ist der verrückte Traum, am internationalen Schönheitswettbewerb „Mr. Gay World“ teilzunehmen und so einem Leben in Unsichtbarkeit zu entfliehen. Doch für die beiden ist es gar nicht so leicht, ihren Traum wahr werden zu lassen.

 

Die Mitarbeitenden des Diakonischen Werkes freuen sich, Rzouga Selmi von Unicorn Refugees/PLUS Rhein-Neckar e.V. und Danijel Cubelic, LSBTTIQ-Beauftragter der Stadt Heidelberg an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Beide stehen im Anschluss an den Film für Gespräch und Diskussion zur Verfügung.

 

Karten unter www.gloria-kamera-kinos.de