Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

Mach Mit! Handy Aktion

Wir sammeln alte Mobiltelefone für nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte

ab sofort starten wir eine kleine Mitmach- und Serviceaktion, mit der wir gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Institutionen das Bewusstsein für unseren Umgang mit wichtigen Ressourcen stärken wollen. In unserer Hauptstelle in der Karl-Ludwig-Straße und in unserem Beratungszentrum in Patrick-Henry-Village stehen dafür Sammelboxen für alte Handys zur Verfügung. Mit den Erlösen werden nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte unterstützt.

Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr kann jeder alte oder defekte Mobiltelefone bei uns abgeben.

 

Unsere Sammelstelle ist

Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg
Karl-Ludwig-Straße 6, 2. Etage (Fahrstuhl vorhanden)
69117 Heidelberg

Danke für Ihre Unterstützung!

 

Wertvolle Ressourcen erhalten und nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte unterstützen.

Smartphone & Co. gehören heute zu unserem Alltag. Doch die Geräte, die für viele mittlerweile unverzichtbar erscheinen, haben eine dunkle Kehrseite. Um die Rohstoffe, die in ihnen stecken, wird vielerorts erbittert gekämpft. Unter der Gewalt leidet besonders die Zivilgesellschaft. Auch der Abbau der Rohstoffe geht in vielen Ländern auf Kosten von Mensch und Umwelt. Und die schlechten Arbeitsbedingungen bei den Geräteherstellern sorgen immer wieder für Schlagzeilen.

Dazu kommt die kurze Halbwertszeit der Produkte. Im Durchschnitt wird ein Mobiltelefon nur 18 Monate genutzt. Danach landet es meist in der Schublade. Allein in Deutschland liegen über 100 Millionen Mobiltelefone ungenutzt herum und mit ihnen 876 t Kupfer, 382 t Kobalt, 26 t Silber, 2,4 t Gold und 0,8 t Palladium. Wertvolle Rohstoffe also, die durch Recycling zurück in den Produktionskreislauf gelangen könnten.

Aber auch bei der Entsorgung ist nicht alles Gold, was glänzt. Trotz Exportverbot gelangen immer noch viele Geräte auf illegalen Wegen nach Afrika oder Asien, wo der Elektroschrott unter fragwürdigen Bedingungen recycelt wird.

Im Trägerkreis der Handy-Aktion haben sich verschiedene Organisationen aus Baden-Württemberg zusammengeschlossen, die gemeinsam aktiv werden wollen. Sie kommen aus der Jugendarbeit, aus Kirche und Zivilgesellschaft, Aktionsgruppen, Fachdiensten und Eine-Welt-Organisationen. Dabei sind die Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg, die Diakonie Württemberg, Brot für die Welt, das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V., das Evangelische Jugendwerk in Württemberg, die Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V., der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. und das Entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen.

 

Mehr erfahren…

www.handy-aktion.de/

www.handy-aktion.de/mitmachen/faqs-haeufige-fragen/