Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

Heidelberger Hilfsaktion „Schulranzen für Janne“ kommt gut an

110 Heidelberger Erstklässler konnten sich auch in diesem Jahr wieder über Gutscheine über 75 Euro für Schulzubehör freuen. Die Aktion „Schulranzen für Janne“ des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Heidelberg in Kooperation mit der Galeria Kaufhof verhilft Kindern aus einkommensschwachen Familien bereits zum 9. Mal zu einem unbeschwerten Schulstart.

Bis zum 30.11.2017 sind die Gutscheine für einen Schulranzen, Schulartikel oder Kindersportkleidung noch in der Kaufhof-Filiale in der Hauptstraße einlösbar.

„Kein Kind soll bei uns ausgegrenzt werden, besonders nicht in so einem wichtigen Lebensabschnitt wie dem Schulstart“, erläutert Dekanin Marlene Schwöbel-Hug den Hintergrund der Aktion. „Gerade in Notsituationen sind Mütter und Väter dankbar, wenn unkompliziert ein Ranzen vor der Tür steht“, weiß Schuldekanin Beate Großklaus. „Der Ranzen ist ein Stück Zuhause in einer neuen Schulwelt, manche Eltern kleben sogar heimlich wertvolle Mutworte ins neue Mäppchen. Damit zeigen sie den Kleinen: Du bist nicht allein.“

„Den Kindern einen guten Start in die Schule zu ermöglichen, ist absolut sinnvoll“, findet auch Carmen Niebel vom Heidelberger Modehauses Niebel. „Damit bringen wir den Kindern Wertschätzung entgegen und zeigen ihnen, dass sie sich nicht von anderen Schulanfängern unterscheiden.“ Ihr Modehaus, das jedes Jahr ein soziales Projekt unterstützt, hat sich in diesem Jahr bewusst für die Schulranzenaktion vor Ort entschieden.

„Oft kommt das Hilfebedürfnis in unmittelbarer Nähe zu kurz“, findet auch der Heidelberger Unternehmer Tobias Hoefer. Daher haben er und sein Freund Stephan Hilbig sich statt Geschenken eine Spende für „Schulranzen für Janne“ zur gemeinsamen Geburtstagsfeier gewünscht. „Das Projekt kam unglaublich gut bei unseren Gästen an, gerade weil es Kindern aus Heidelberg hilft.“ Der Jurist wünscht sich mehr solcher Hilfsaktionen vor Ort und ist sich sicher, dass diese bei den Heidelbergern auf großen Rückhalt stoßen würden.

Im nächsten Jahr feiert „Schulranzen für Janne“ 10jähriges Bestehen und das Diakonische Werk freut sich auch weiterhin über jede Unterstützung der Hilfsaktion.

 

Foto: (v. li) Schuldekanin Beate Großklaus, Carmen Niebel, DW Geschäftsführer Martin Heß, Sozialarbeiterin Marie-Luise Fahr, Dekanin Marlene Schwöbel-Hug und Tobias Hoefer freuen sich mit Nele und Nora über die neuen Schulranzen.

Text und Foto: Karin Wilke, Evangelische Kirche in Heidelberg